BHUTAN - IM LAND DES GLÜCKS

ab € 11.990

BHUTAN - IM LAND DES GLÜCKS

Diese Reiseroute, von Ost nach West, ist eine selten angebotene Variante bei Bhutan Reisen, die ihren ganz besonderen Reiz hat. Im landschaftlich wunderschönen und noch weniger erschlossenen Osten fahren Sie vorbei an eindrucksvollen Städten und deren Klosterburgen. Über einige bis zu 3.900 Meter hohe Pässe gelangen Sie durch atemberaubende Hochtäler, vorbei an Bumthang und Trongsa, in den besser ausgebauten Westen des Landes mit kulturell herausragenden Sehenswürdigkeiten. Sie erleben ein traditionell religiöses „Tsechu“-Fest im Dzong von Paro mit seinen farbenfroh fulminanten Maskentänzen und Brauchtumsdarbietungen. Sie diskutieren mit Politikern über den Demokratisierungsprozess und entwicklungspolitische Ziele, beobachten die Einheimischen im Alltag und erfahren auch die scharfen kulinarischen Genüsse, wie „Ema Datshi“. Umrahmt wird Ihre Reise von unberührter Naturlandschaft und gigantischen Ausblicken auf die Eisriesen im Himalaya. Eine einzigartige Reise ins „Shangri-La“, wo Menschen in Frieden und Harmonie leben und das tiefe Eindrücke in Ihrer Seele hinterlassen wird.
Paro-Taktsang
Reisebild-1
Reisebild-2
Reisebild-3
Reisebild-4
Reisebild-5
Reisebild-6
Reisebild-7
Reisebild-8
Reisebild-9
Reisebild-10
Reisebild-11
Reisebild-12
Reisebild-13
Reisebild-14
Reisebild-15
Reisebild-16
Reisebild-17
Reisebild-18

Ihr Ansprechpartner für diese Reise

Preise:

Termin
Unterbringung
Preis p. P.
Termin: 21.03 - 07.04.2023
Unterbringung: Doppelzimmer / Einzelzimmer
Preis p. P. ab € 11.990

Reiseverlauf:

Tag 1: 21.03.23 Wien – Delhi (-/-/-)
Gemeinsamer Treffpunkt am Flughafen Wien mit Ihrem Reiseleiter Mag. Dr. Michael Raffling. Abflug von Wien nach Delhi.
Ankunft in Delhi kurz nach Mitternacht. Transfer zum Hotel und Check-in. Am Vormittag Zeit zur Erholung. Gemeinsames Mittagessen in einem Restaurant nahe dem Flughafen, von wo am Nachmittag der Weiterflug nach Guwahati startet. Guwahati am Fuße des Himalayas ist die Hauptstadt des indischen Staates Assam - bekannt für den Assam Tee.
Dort angekommen kurzer Transfer ins Hotel. Abendessen und Übernachtung im Radisson Blu Hotel in Guwahati.
Nach dem Frühstück im Hotel fahren Sie gemütlich vorbei an den Teeplantagen ca. 100 km, knapp 3 Stunden Fahrtzeit, nach Samdrup Jongkhar und überqueren mit Hilfe Ihres bhutanischen Reiseführers die Grenze nach Bhutan.
Nach dem Check-in im Hotel und einer ersten Einführung zu Bhutan besuchen Sie nachmittags den Tempel Zantopelri Lhakhang.
Unsere heutige Tagesetappe führt aus dem Tiefland von Assam hinein in die ersten Ausläufer des gewaltigen Himalayagebirges und ist die längste der gesamten Reise durch Bhutan, insgesamt ca. 238 km und 10 Std. Fahrzeit mit einer Pause und Mittagessen in Pemagatshel. Weiters ist hier auch der Besuch des Dzongs geplant. Kurz nach Samdrup Jongkhar verlassen Sie die Ebene, die Straße schlängelt sich durch schmale Täler und dichtbewaldete Berge. Unterwegs besuchen Sie in Khaling auf 2100m ein Webereizentrum.
In Kanglung befindet sich das älteste Kolleg Bhutans. Angekommen in Trashigang befinden Sie sich dann auf einer Höhe von 1150m.
Obwohl die Fahrtstrecke heute nur gut 50km beträgt, beginnt der Tag mit einer frühen Abreise, denn es erwarten Sie einige herausragende Sehenswürdigkeiten. Hinter Trashigang zweigt der Weg ab und führt Sie auf einer landschaftlich sehr interessanten Fahrt nach Trashiyangtse (1850m).
Unterwegs Besuch des Gomphukora-Klosters, traditioneller Holzschüssel- und Papierwerkstätten sowie der Schule für Kunst und Handwerk. In Trashiyangtse können Sie den kleinen Dzong besichtigen. Nur wenige Kilometer entfernt liegt der herrliche Chorten Kora, der im nepalesischen Stil errichtet wurde und an die Bezwingung der Geister des Tales durch Padmasambhava erinnert.
Rückfahrt nach Trashigang, wo Sie durch die Stadt spazieren können.
Ihre heutige Fahrt Richtung Westen nach Mongar von ca. 140 km folgt dem Gamri Fluss nach Yadi. Von dort aus windet sich die Straße steil hinauf zum Kori La auf 2450m, von wo Mongar nicht mehr weit ist. Unterwegs Besichtigung eines Kleinkraftwerks, das mit österreichischer Unterstützung gebaut wurde, sowie des Ranjung Buddhist Institute und des Trashigang Dzong, das auf einem Felsvorsprung liegt. Von hier aus haben Sie einen herrlichen Blick ins Tal. Im Inneren finden sich eine Reihe von Andachtshallen, die einen Besuch lohnen.
Ihre heutige Tagesetappe führt über 75km und ca. 2 Stunden nach Lhuntse. Dort angekommen besichtigen Sie den Dzong und unternehmen eine kurze Wanderung nach Khoma, das bekannt für seine Textilweberei ist.
Heute geht es über 193 km und ca. 7 Stunden auf teils ruckeligen Bergstraßen durch einen der artenreichsten und subtropischen Nationalparks des Himalayas.
Die Fahrt führt zunächst hinunter auf 650m und dann an den Ruinen des Shongar Dzong aus dem Jahr 1100 vorbei steil hoch zum Thumsing La Pass (3800m). In Ura (3100m), besichtigen Sie den Ura Lhakhang. Nun führt die Straße erneut bergan zum Ura La Pass auf 3600m. Bei schönem Wetter reicht der Blick vom Pass bis zu Bhutans höchstem Berg, dem Gankar Punsum (7497 m) direkt an der Grenze zu Tibet.
Anschließend geht es hinunter ins Bumthang Tal.
Abendessen und Nächtigung in der Swiss Lodge der Familie Maurer. Fritz Maurer war der erste Schweizer Entwicklungsexperte, der in den 1970er Jahren in Bumthang mehrere Projekte realisierte.
Als Wiege des bhutanischen Buddhismus finden sich im Jakar-Tal von Bumthang viele der wichtigsten Klöster des Landes. Die bedeutendsten Klöster liegen im näheren Umkreis von Jakar (2600 m) und sind auf einer einfachen und sehr lohnenswerten Wanderung miteinander kombinierbar.
Nach dem Frühstück fahren Sie zum überaus sehenswerten Kloster Jamba Lakhang, das im 7. Jahrhundert entstand und im letzten Jahrhundert restauriert wurde. Anschließend besichtigen Sie das Kloster Kurjey Lhakhang mit seinen über 500 Jahre alten Malereien. Der Ort gilt als besonders heilig, da hier Padmasambhava, in einer Höhle meditiert hat. In der Höhle ist noch heute der Abdruck des meditierenden Padmasambhava zu sehen.
Von Kurjey aus führt ein Fußweg von etwa 30 Min auf die andere Flussseite zum recht kleinen, aber sehr schönen Kloster Tamshing (gegr. 1501) mit den wahrscheinlich ältesten erhaltenen Malereien in Bhutan und beeindruckenden Andachtshallen.
Nach dem Frühstück geht es heute in ca. 3 Stunden Fahrt über den Yoto La (3.300 Meter) durch das anmutige Bumthang-Tal nach Trongsa. Kurzer Aufenthalt in Chumey, ein Zentrum der Wollproduktion.
In Trongsa Spaziergang zum Wachturm des Dzongs und Führung durch das Museum über die Geschichte der Stadt und die Königsfamilie. Anschließend Besuch des Trongsa Dzongs. Die Festungsanlage wurde unter österreichischer Leitung renoviert. Von hier ging die Reichseinigung aus, die 1907 zur Gründung des Königreiches unter der Erbdynastie der Wangchuks führte.
Anschließend ca. 4 Stunden Fahrt über den Pele La (3.300 Meter) nach Gangtey.
Besuch des Kranich-Informationszentrums mit Beobachtung des Schwarznackenkranichs sowie Besuch des Gangtey Klosters.
Danach fahren Sie die 84km lange Strecke ca. 3 Stunden in die ehemalige Hauptstadt Punakha, wo Sie den imposanten Punakha Dzong aus dem 17. Jahrhundert besichtigen werden, der malerisch auf einer Insel gelegen ist. Der Punakha Dzong wurde vom Staatsgründer Shabdrung Ngawang Namgyel errichtet. Sein Leichnam im Altarraum des Dzong verwest seit 400 Jahren nicht. Weiterfahrt in die aktuelle Hauptstadt Thimpu über den Dochu La Pass, der bei klarem Wetter den Blick frei auf die Himalayakette zulässt. Die 108 Chörten auf der Passhöhe verleihen diesem Platz eine beeindruckende Atmosphäre. Nach einer ca. 2-stündigen Fahrt Ankunft in Thimphu, einchecken und Abendessen.
Thimphu, 2350 - 2500 m hoch gelegen, hat mittlerweile ca. 90.000 Einwohner und wurde 1953 Hauptstadt des Landes. Obwohl die Stadt sehr schnell wächst, wird strikt auf einen traditionellen Baustil geachtet.
Besichtigungstour durch die Stadt, vorbei an Memorial Chorten, Norzin Lam und den berühmten Kreisverkehren von Thimphu. Am Nachmittag besuchen Sie den imposanten Dzong von Thimphu, der gleichzeitig Regierungssitz ist. Abendessen und Gespräch im privaten Rahmen mit einheimischen Intellektuellen. Wir erfahren mehr über Bhutans Demokratisierungsprozess und über die politische Zukunft des Landes.
Heute unternehmen Sie eine kurze Wanderung zum Kloster Cheri/Tango. Dort residiert der Tenzin Rabgye Rinpoche, die Reinkarnation des Erbauers des Klosters Taktshang.
Auf dem Rückweg besuchen Sie in Kabesa die Choki Traditional Arts School, eine Kunsthandwerksschule, die zugleich ein Sozialprojekt für hilfsbedürftige Kinder ist.
Nach der Rückkehr können Sie einen geführten Spaziergang zu Thimphus Märkten sowie einen Einkaufsbummel durch die Stadt unternehmen und das traditionelle Bogenschießen beobachten.
Vor dem Abendessen im Hotel sind Sie Gast bei einer Präsentation über den Buddhismus in Bhutan.
Für den heutigen Tag ist ein ganztägiges Besichtigungsprogramm in Thimpu geplant, bei dem Sie unter anderem das mit österreichischer Hilfe errichtete Tourismuskolleg (RITH - Royal Institute of Tourism Hospitality) besuchen.
Frühstück im Hotel und danach Fahrt zum Paro Dzong. Hier findet auf dem Platz vor dem Dzong der Tsechu zu Ehren von Guru Rimpoche, der den Buddhismus nach Bhutan gebracht hat, statt. Tänzer mit kunstvoll geschnitzten Masken und farbenfrohen Seidengewändern stellen buddhistische Lehren und Legenden dar. Die traditionellen Tänze sind immer ein faszinierendes Erlebnis. Die Darsteller sind vor allem Mönche aber auch Laien.
Die religiösen Handlungen und die Teilnahme an den religiösen Feierlichkeiten mit Tänzen und Ritualen dienen dazu, sich von Sünden zu befreien, den Geist zu reinigen, den Segen für Frieden, Harmonie und gute Ernten im kommenden Jahr zu erhalten und gutes Karma anzusammeln. Sie werden Gelegenheit haben, in Ruhe den religiösen Handlungen zu folgen.
Letzter Tag des Paro-Festivals, frühmorgens kurze Fahrt zum Festivalgelände, um die Entfaltung des riesigen Gemäldes von Guru Rimpoche mitzuerleben. Sie werden Zeuge der traditionellen Prozession vom Dzong zum Festivalgelände und der Entfaltung des Gemäldes, das nur einmal im Jahr stattfindet.
Später fahren Sie zurück zum Hotel, frühstücken und fahren im Anschluss weiter zum berühmten Tigernest Kloster, ein weiterer Höhepunkt einer jeder Reise nach Bhutan. Ein Aufstieg von einer Stunde, der auf einer Höhe von 2500 m beginnt, führt Sie durch Wälder hinauf bis auf 2800 m zu einem Aussichtspunkt, von dem aus man das hoch im Felsen gelegene berühmteste Kloster Bhutans Taktshang, auch "Tigernest" genannt, sehen kann. Mittagessen in der Cafeteria. Zum Kloster selbst braucht es weitere 1-2 Stunden durch einen weiteren Aufstieg. Der Eindruck des auf 3100 m in den Felsen geklebten Heiligtums ist, wie auch die Aussicht, überwältigend. Gesamt-Gehzeit rund 5 Stunden.
Auf der Rückfahrt besuchen Sie das älteste Kloster von Bhutan: Kyichu Lhakhang. Anschließend Rückkehr nach Paro.
Heute nehmen Sie Abschied von Bhutan und fliegen mit Druk Air nach Delhi, wo Sie am Nachmittag während einer Stadtbesichtigung die wichtigsten Sehenswürdigkeiten besuchen. Im Anschluss Check-in im Hotel in der Nähe des Flughafens, wo Sie ihr Zimmer bis zum Flughafentransfer spätabends beziehen.
Gegen 01.15 Uhr Rückflug von Delhi zurück nach Wien.

F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Reisebeschreibung & Inklusivleistungen:

Diese Reiseroute, von Ost nach West, ist eine selten angebotene Variante bei Bhutan Reisen, die ihren ganz besonderen Reiz hat. Im landschaftlich wunderschönen und noch weniger erschlossenen Osten fahren Sie vorbei an eindrucksvollen Städten und deren Klosterburgen. Über einige bis zu 3.900 Meter hohe Pässe gelangen Sie durch atemberaubende Hochtäler, vorbei an Bumthang und Trongsa, in den besser ausgebauten Westen des Landes mit kulturell herausragenden Sehenswürdigkeiten. Sie erleben ein traditionell religiöses „Tsechu“-Fest im Dzong von Paro mit seinen farbenfroh fulminanten Maskentänzen und Brauchtumsdarbietungen. Sie diskutieren mit Politikern über den Demokratisierungsprozess und entwicklungspolitische Ziele, beobachten die Einheimischen im Alltag und erfahren auch die scharfen kulinarischen Genüsse, wie „Ema Datshi“. Umrahmt wird Ihre Reise von unberührter Naturlandschaft und gigantischen Ausblicken auf die Eisriesen im Himalaya. Eine einzigartige Reise ins „Shangri-La“, wo Menschen in Frieden und Harmonie leben und das tiefe Eindrücke in Ihrer Seele hinterlassen wird.

HIGHLIGHTS IHRER REISE:
* Rundreise mit Bhutan-Experten Mag. Dr. Michael Raffling
* Klosterfest „Tsechu“ in Paro mit Maskentänzen
* Besichtigung des berühmten Klosters Taktshang („Tigernest“)
* Außergewöhnliche Ost-West Querung Bhutans
* Einblick in Bhutans Entwicklungs-Kooperation mit Österreich

INKLUDIERTE LEISTUNGEN:
* Flüge mit Swiss ab/bis Wien via Zürich nach Delhi
* Flüge Delhi Guwahati und Paro - Delhi
* 2 Nächte bzw. 1x Tageszimmer in 4* Hotels in Delhi und Guwahati
* 8 Nächte in 3* Hotels bzw. Gästehäusern während der Bhutan-Rundreise
* 4 Nächte im 4* Hotel Druk in Thimpu
* 2 Nächte im 5* Le Méridien Paro, Riverfront in Paro
* Vollpension in Bhutan, Halbpension in Guwahati und Frühstück sowie 1x Mittagessen in Delhi
* Alle Transfers in klimatisierten Fahrzeugen, Besichtigungen und Ausflüge inkl. Eintritte lt. Reiseverlauf
* Durchgehender Reiseleiter Mag. Dr. Michael Raffling ab/bis Wien, zusätzlich lokaler englischsprachiger Reiseleiter
* Abgabe für nachhaltige Entwicklung in Bhutan (USD 200,- p. P./Tag)
* Visum für Bhutan

NICHT INKLUDIERTE LEISTUNGEN:
* Visum für Indien
* Trinkgelder & Ausgaben persönlicher Natur 
* Im Reiseverlauf nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke

VORAUSSICHTLICHE FLUGZEITEN MIT SWISS:
21.03.23 Wien-Zürich 08.45-10.10 Uhr (OS551) Dauer: 01:25h
21.03.23 Zürich-Delhi 12.30-00.45 Uhr (LX146) Dauer: 07:45h

07.04.23 Delhi-Zürich 01.15-06.20 Uhr (LX147) Dauer: 08:35h
07.04.23 Zürich-Wien 07.25-08.45 Uhr (LX1574) Dauer: 01:20h

Klasse: Economy, Freigepäck: 23kg; Inlandsflüge max. 20 kg
Flugzeitenänderung im Rahmen der Fluggastrechteverordnung, des Pauschalreisegesetzes und der Rechtssprechung ausdrücklich vorbehalten.

Ihr Reiseleiter Mag. Dr. Michael Raffling:
Michael Raffling hat 2 Jahre in Bhutan als Tourismusexperte gearbeitet und gelebt. Er ist nach wie vor Tourismusberater der bhutanischen Regierung sowie Vorstandsmitglied der österreichisch-bhutanischen Freundschaftsgesellschaft - dafür wurde ihm vom Bundespräsidenten am 18. Sept 2018 das Goldene Verdienstzeichen der Republik Österreich verliehen.
Michael Raffling war beruflich unter anderem Bundesgeschäftsführer der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft der WKO und des Österreichischen Hotelfachverbandes, Direktoriumsmitglied der Österreich Werbung und an österreichischen Handelsdelegationen der WKO. Als Of Counsel berät er heute noch internationale Tourismus-Unternehmen, Kommunen und Regierungen bzw. Länder in den Bereichen Tourismus- und Freizeitwirtschaft, sowie Entwicklung und Implementierung internationaler Hilfsprojekte im Tourismus.

IHRE HOTELS WÄHREND DER REISE:
1 Nacht & 1x Tageszimmer in Delhi: Lemon Tree Premier Aerocity****
21.03. – 22.03.23 & 06.04.23  Standard Room

1 Nacht in Guwahati: Hotel Radisson Blu****+
22.03. – 23.03.23 Superior Room
1 Nacht in Samdrup Jongkhar: Hotel Phuntso Yangkhor
23.03. – 24.03.23

2 Nächte in Trashigang: Lingkhar Lodge
24.03. – 26.03.23
1 Nacht in Mongar: Hotel Wangchuk 
26.03. – 27.03.23
1 Nacht in Lhuntse: Phayul Guest House
27.03. – 28.03.23
2 Nächte in Bumthang: Swiss Guest House
28.03. – 30.03.23
   
1 Nacht in Gangtey: Hotel Dewachen
30.03. – 31.03.23
4 Nächte in Thimpu: Hotel Druk****
31.03. – 04.04.23
2 Nächte in Paro: Hotel Le Méridien Paro, Riverfront*****
04.04. – 06.04.23

PROGRAMMHINWEISE:
* INDIEN: Österreichische Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der bei Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig ist sowie ein Visum, welches online unter:
https://indianvisaonline.gov.in/evisa/tvoa.html beantragt werden kann. Wir empfehlen Ihnen, das Visum ca. 4 Wochen vor Anreise zu beantragen. Kosten für das E-Visa derzeit ca. USD 25,00 pro Person
Bei Beantragung bitte beachten, dass das Visum für die zweimalige Einreise beantragt wird!
Mehr Informationen zu Indien
BHUTAN: Österreichische Staatsbürger benötigen einen Reisepass, der bei Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig ist sowie ein Visum, welches bei Einreise erteilt wird. Für die Beantragung des Visums benötigen wir bei Buchung eine sehr gut leserliche Reisepasskopie.
Weitere Details unter: Mehr Informationen zu Bhutan

* Business Class Flüge sowie Flüge ab/bis München auf Anfrage buchbar
* Für alle Neubuchungen ab 1.9.2022 kommen die jeweils gültigen Einreisebestimmungen der Zielländer zur Anwendung. Die Informationsbeschaffung über Änderungen der Einreisbestimmungen der Zielländer nach Vertragsabschluss obliegt allein dem Reisenden. Der Reisende nimmt zur Kenntnis, dass es im Zusammenhang mit der Eindämmung der Covid-19-Pandemie auch noch nach Vertragsabschluss zu Änderungen der Einreisebestimmungen der Zielländer kommen kann, wovon insbesondere nicht oder im Sinne der geltenden Gesundheitsvorschriften der Zielländer nicht vollständig geimpfte Personen betroffen sein können. Bei allfälligen Änderungen der Einreisebestimmungen in den Zielländern in Zusammenhang mit der Covid-19 Pandemie nach Vertragsabschluss, wie beispielsweise der Verweigerung der Einreise für nicht oder nicht vollständig geimpfte Personen, besteht für die von diesen Änderungen betroffene Personen kein kostenloses Rücktrittsrecht. Diesfalls kommen die Entschädigungspauschalen gemäß der angeführten Stornobedingungen der Reise zur Anwendung. 
* Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Reisende. Die Columbus Reisen GmbH behält sich vor, die Reise bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 60 Tage vor Reiseantritt abzusagen. Maximalteilnehmerzahl: 12 Personen
* Bitte beachten Sie, dass bei dieser Reise gesonderte Stornobedingungen gelten.
* Diese Reise ist aufgrund der unterschiedlichen Transportmittel und des Besichtigungsprogramms nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.
* Damit Sie Ihren Urlaub unbeschwert genießen können, berücksichtigen wir und unsere Partneragenturen vor Ort umfangreiche Hygienemaßnahmen - sei es im Bus, im Hotel oder bei Besichtigungen. Die Basis für unsere Sicherheitsmaßnahmen gegen eine Corona-Infektion bilden die entsprechenden regionalen Gesetze und Vorschriften. 
* Hotel- und Programmänderungen auf gleichem Standard aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten.
* Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen sowie Hinweise zum Datenschutz HIER

Downloads zu dieser Reise