KOLUMBIEN - KOLONIALFLAIR, KAFFEEDUFT & KARIBIKZAUBER

ab € 5.790

KOLUMBIEN - KOLONIALFLAIR, KAFFEEDUFT & KARIBIKZAUBER

Was sind Ihre Sinneseindrücke, wenn Sie an Kolumbien denken? Bestimmt haben Sie den Duft frischgerösteten Kaffees in der Nase, würden am liebsten sofort Ihre Hüften zu heißen Salsa- Rhythmen schwingen und spüren förmlich die erfrischende Brise der Karibik mit ihren weißen, von Kokospalmen gesäumten Traumstränden. Dieses fantastische Reiseziel birgt in den voller Lebensenergie strahlenden Metropolen, seiner vielfältigen Landschaft und den uralten archäologischen Stätten die Geheimnisse mystischer Kultur, traditionellen Kaffee-Anbaus und echter Lebensfreude. Dazu kommen Farben, Gerüche und Aromen der kolumbianischen Küche, die sich in exotischen Geschmacksexplosionen entfalten. Erleben Sie all dies und noch viel mehr auf dieser eindrucksvollen Rundreise: Viva Colombia!
Cartagena
Reisebild-1
Reisebild-2
Reisebild-3
Reisebild-4
Reisebild-5
Reisebild-6
Reisebild-7
Reisebild-8
Reisebild-9
Reisebild-10
Reisebild-11
Reisebild-12

Ihr Ansprechpartner für diese Reise

Preise:

Termin
Unterbringung
Preis p. P.
Termin: 14.08 - 29.08.2024
Unterbringung: Doppelzimmer / Einzelzimmer
Preis p. P. ab € 5.790

Reiseverlauf:

Tag 1: 14.08.24: Flug nach Bogotá (-/-/A)
Ihr Kolumbien-Reise startet heute Mittag von Wien über Frankfurt nach Bogotá, wo Sie am Abend landen werden. Nach Ihrer Ankunft in Bogotá werden Sie durch die deutschsprachige Reiseleitung begrüßt und fahren direkt in das historische Stadtzentrum zu Ihrem Hotel BH Bicentenario.
Am Morgen besuchen Sie den Paloquemao Markt. Lassen Sie sich von den Farben, Gerüchen und Aromen der sonderbaren Früchte und des Gemüses verführen und genießen eine Kostprobe exotischer Früchte. Im Anschluss fahren Sie nach Zipaquirá, das ehemalige Zentrum der Salzgewinnung der Muisca. Die Hauptattraktion Zipaquirás ist die dreischiffige Salzkathedrale. Sie ist 120 Meter lang und wölbt sich auf einer Grundfläche von 8.500 m² in den salzhaltigen Fels. In das Innere dieser Höhlenkathedrale sind monumentale Kreuze, zierliche Engel und Madonnenstatuen aus Salzkristall gemeißelt. Neben der Hauptkathedrale gibt es kleine Kapellen und einen Kreuzweg, dessen 14 Stationen durch labyrinthartige Tunnel miteinander verbunden sind. Rückfahrt nach Bogotá.
Am Nachmittag lernen Sie das historische Zentrum "La Candelaria" kennen. Koloniale in Pastellfarben gestrichene Häuser mit Stahlfenstern, massiven Holztüren und kleinen Parkanlagen in den Innenhöfen schmücken diesen Stadtteil. Der spanische Einfluss ist sehr gut zu sehen. Ebenfalls befindet sich in der Altstadt die Plaza Bolivar mit der Statue des Freiheitskämpfers Simon Bolivar, die Kathedrale, die Kapelle del Sagrario, das Kapitol und weitere geschichtsträchtige Bauten.
Anschließend besuchen Sie das Goldmuseum. Es beherbergt mit 38.000 Exponaten die weltweit wichtigste Sammlung präkolumbianischer Goldkunstwerke. Weiter besuchen Sie das Botero Museum und können eine Vielzahl seiner üppigen Skulpturen sowie Bilder des Künstlers bestaunen. Zum Abschluss des heutigen Tages fahren Sie mit der Seilbahn auf den Berg Monserrate und genießen einen Panoramablick über die Stadt und die Anden.
Heute Abend erwartet Sie ein Abendessen im originellsten und bekanntesten Restaurant Kolumbiens, dem "Andres - Carne de Res D.C." Die exzentrische Dekoration bietet eine großartigere Atmosphäre zum Abendessen und zur Feier danach. Das Restaurant ist bekannt für traditionelles kolumbianisches Essen und bietet eine der originellsten Partyszenen der Stadt. Neben einer kolumbianischen Speisekarte ist das Restaurant auf gegrilltes Essen und Fleisch spezialisiert, begleitet von Schauspielern und Musikern, die das Abendessen zu einem Erlebnis machen.
Übernachtung im Hotel BH Bicentenario.
Nach dem Frühstück werden Sie abgeholt und nehmen die Route in Richtung Norden auf die Panamericana, die Sie zur Provinz (Departamento) von Boyaca führt. Die Fahrt führt durch die Hochebenen der Anden, geschmückt mit ausgedehnter und artenreicher Páramolandschaft und übergrünten Berghängen. Unterwegs besichtigen Sie den Ort Raquira, bekannt für seine typischen Handwerkswaren der Region. Ihre Fahrt geht weiter bis Sie Villa de Leyva erreichen. Villa de Leyva gehört zu den schönsten Kolonialdörfern Südamerikas. Es war einst ein Rückzugsort für Künstler und Mönche. Noch heute finden Sie eine Vielzahl von Zeugnissen aus dieser Zeit. Sie fahren in Ihr Hotel Posada de San Antonio und unternehmen anschließend Sie einen Spaziergang durch das Dorf. Sie laufen über die "Plaza Mayor", ein mit Kopfsteinpflaster ausgelegter riesiger Platz, wo Sie ein großes Angebot an Restaurants, Kolonialhäusern, Kirchen, Museen, Souvenirläden, Cafés und historischen Denkmälern entdecken können. Des Weiteren besichtigen Sie das Kloster del Santo Ecce Homo und das archäologische Museum El Infiernito.
Abendessen im Restaurant "Mercado Municipal". Im Restaurant wird mit Brennholz gekocht und der mexikanischen Tradition des Grillofens gefolgt. Mario kommt aus San Luis Potosí (Mexiko). Sein Großvater kochte dort schon in unterirdischen Öfen seine Sonntags-Köstlichkeiten, genannt "barbachas" oder auch "barbecue". Sie stellten fest, dass das "Cordero de Samacá" oder "Samacá-Lamm" das perfekte Gericht sei, diese Familientradition weiterzuführen. So entstand ihre kulinarische Spezialität, das "gegrillte Lamm".
Nach dem Frühstück Transfer nach Bogotá und Flug in die Kaffeezone. Die Kaffeezone liegt auf 1.000 - bis 2.000 Metern. Die nährstoffreichen Vulkanböden in der hügeligen Landschaft sind bedeckt mit Kaffeeplantagen, deren Felder einem Teppichmuster ähneln. Je nach Erntezeit blühen die Felder weiß oder sind mit einer Vielzahl rotleuchtender Kaffeebohnen bestückt.
Transfer zu Ihrem Hotel in der Kaffeezone und anschließend Kaffeetour auf einer Hacienda. Sie erfahren die Voraussetzungen für den Anbau hochklassischen Kaffees und erhalten einen Einblick in den Prozess der Kaffeetrocknung und-röstung. Zum Abschluss genießen Sie eine frische Tasse.
Übernachtung & Abendessen in der Hacienda Combia.
Nach dem Frühstück fahren Sie durch die zauberhafte Landschaft der Kaffeezone in das Valle del Cocora. Dieses Gebiet wird geschmückt von einer Vielzahl von Wachspalmen, die bis zu 60 Meter hinaufragen. Anschließend besuchen Sie Salento, ein idyllisches Dorf mit einer großen Plaza und einer typischen Architektur. In Salento erleben Sie das bekannte Tejo Spiel. Neben Fußball ist das Wurfspiel Tejo der wohl beliebteste Sport in Kolumbien, bei dem es auch ordentlich knallt! Heute essen Sie zu Mittag die für die Region typische Forelle mit "Patacones", eine beliebte Beilage in Kolumbien aus Kochbananen.
Übernachtung in der Hacienda Combia.
Frühmorgens fahren Sie in südlicher Richtung nach Calima. Sie besuchen Buga. Die 400-jährige Stadt des Valle del Cauca und damit eine der ältesten Kolumbiens, wurde laut Historikern viermal gegründet, jeweils an verschiedenen Orten und zu verschiedenen Zeiten. Nach Ankunft machen Sie eine Wanderung durch den hoteleigenen, organischen Garten mit atemberaubendem Blick auf den See Calima.
Übernachtung & Abendessen (zubereitet mit hauseigenem Gemüse und Obst) im Hotel La Huerta.
Nach dem Frühstück führt Sie ihre Reise in das kleine Dorf Silvia. Dort besuchen Sie den berühmten Markt. Jeden Dienstag, wenn sich die Guambiano in ihren traditionellen Trachten "Anacos" genannt, dort treffen, leuchtet das kleine Dorf in prachtvollen Farben und strahlt voller Energie. Mittagessen in Silvia
Anschließend fahren Sie weiter nach Popayán, wo Sie ins Hotel La Plazuela Popayan einchecken.
Die "weiße Stadt" wie sie auch genannt wird, zeigt heute noch den spanischen Einfluss vergangener Zeiten. Aufgrund der weißen Mauern der Häuser, Gebäude und verschiedener Kirchen in der Altstadt, wird sie oft als die "Weiße Stadt" bezeichnet. Die Stadt wurde im Jahre 1537 vom spanischen Konquistador Sebastian de Belalcazar gegründet und spielte während der Kolonialzeit eine wichtige Rolle als Zwischenstopp für den Goldtransport zwischen Lima, Quito und Cartagena auf dem Weg nach Spanien. Die Stadt besitzt eines der schönsten historischen Zentren Kolumbiens. Die Basilika "Nuestra Señora La Asunción" im neoklassizistischen Stil mit ihrem Glockenturm ist das Wahrzeichen der Stadt. Im Jahr 2009 wurden Popayáns Feierlichkeiten der Osterwoche von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.
Nach der Stadtbesichtigung fahren Sie über die Andenkette nach San Agustín. Schon lange bevor die Europäer hier landeten, zogen die geschwungenen Hügel von San Agustín eine bis heute mysteriöse Gemeinschaft von Menschen an, die hier ihre Toten bestatteten und sie mit herrlichen Statuen ehrten. Die archäologische Fundstätte San Agustín ist bis heute noch ein mysteriöses und unerforschtes Phänomen aus der Zeit zwischen 500 vor und 1000 nach Christus. Mehr als 300 Figuren schmücken die Wälder und Felsen um San Agustín. Diese Region wurde 1995 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt und ist eine der wichtigsten und geheimnisvollsten archäologischen Stätten Südamerikas.
Abendessen im Monasterio San Agustín.
Vormittags besuchen Sie den archäologischen Park San Agustín, und lassen sich von der Schönheit der Statuen beeindrucken. Sie besichtigen die Mesitas A, B, C und D, den Lavapatas Brunnen, die Waldstatuen und das archäologische Museum.
Am Nachmittag fahren Sie zu einer weiteren archäologischen Fundstätte: "Alto de los Idolos". Auch sie wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Bei der Ausgrabungsstätte, die an einem Hang künstlich in Hufeisenform angelegt war, handelt es sich um das zeremonielle Zentrum einer großen Siedlung. Die beiden parallelen Mesitas wurden durch einen 300 Meter langen Damm (zum U oder Hufeisen) verbunden. Auf den künstlichen Hügeln wurden mit Malereien geschmückte Einzelgräber, Massengräber, Tempel und Skulpturen aus der Zeit von 100 v.Chr. bis 600 n.Chr. entdeckt, die Auskunft über die verschiedenen Bestattungsriten der damaligen Zeit geben. Auf dem Weg zurück nach San Agustín legen Sie noch einen Stopp ein, um den etwa 180m hohen Wasserfall "Salto de Mortiño" zu bewundern. Besichtigung des Estrecho de Magdalena, die schmalste Stelle des Flusses, der hier nur etwa 3 m breit ist.
Heute besuchen Sie drei weitere archäologische Stätten. In El Tablon finden Sie 5 monolithische Statuen. Besonders beeindruckend ist eine 2,2 Meter hohe Statue, die wunderschön gearbeitet ist. In La Chaquira sehen Sie in Fels geschlagene Reliefs und haben außerdem eine wunderschöne Aussicht auf das Tal des Rio Magdalenas. In Purtal sehen Sie drei Skulpturen, die Teil eines Zeremonienhügels sind und einen hohen religiösen Status haben.
Im Anschluss fahren Sie weiter nach Neiva, wo Sie im GHL Style Neiva Hotel übernachten.
Flug von Neiva via Bogota nach Santa Marta an die Karibikküste. Santa Marta ist mit seinen 400.000 Einwohnern die älteste Stadt Südamerikas. Sie wurde am 29. Juli 1525 vom Konquistador Rodrigo de Bastidas als erste spanische Stadt auf dem amerikanischen Festland gegründet. Ca. 16 km vom Stadtzentrum entfernt befindet sich die Quinta de San Pedro de Alejandrino, auf der am 17. Dezember 1830 der Freiheitskämpfer Simon Bolivar verstarb.
Abendessen im Restaurant "Santa Mesa" im historischen Zentrum von Santa Marta.
Heute unternehmen Sie einen Ganztagesausflug zum Tayrona Nationalpark. Der Nationalpark Tayrona ist einer der schönsten und abwechslungsreichsten Küstenabschnitte der Karibik: Buchten mit schäumendem Wellengang wechseln sich ab mit weißen Stränden an ruhiger See. Dichtbewachsene Berge und die Ausläufer der Sierra Nevada schmücken das Landschaftsbild. Von Santa Marta aus fahren Sie nur 45 Minuten zum Eingang von Canaveral im Tayrona Park. Sie wandern zu Beginn durch einen Wald und werden immer wieder von Vögeln und verspielten Eichhörnchen und Affen begleitet. Der sandige Pfad führt Sie in etwa 1 Stunde zu einem der schönsten Strände des Tayrona Nationalparks. Kräftige Wellen und feiner Sandstrand sprechen für sich. Ganz in der Nähe befindet sich ein natürlicher Pool, der sich hervorragend zum Schwimmen eignet. Genießen Sie entspannte Stunden, bevor Sie zurückwandern und nach Santa Marta zurückkehren. Mittagessen im Nationalpark inklusive.
Sie fahren heute nach Cartagena, der wohl schönsten Kolonialstadt an der Karibikküste. Sie zählt zu den prächtigsten Städten Südamerikas. Die Stadt ist elegant und international, überschaubar und zugleich ein Juwel aus historischer Ferne. Das historische Zentrum imponiert mit kolonialen Herrenhäusern, die mit hölzernen Balkonen geschmückt sind. Am Nachmittag unternehmen Sie einen ausführlichen Stadtrundgang. Die Tour beginnt am Bolivar Park, mit seinen hohen Bäumen, vier Brunnen und der Statue des großen Befreiers im Zentrum.
Das "Museo del Oro", zeigt eine prächtige Sammlung von archäologischen Objekten aus der prähispanischen Zeit und der "Palacio de la Inquisition" ist bekannt durch sein großes Tor im Barockstil. Hier hielt die Inquisition ihre Sitzungen, und es war auch der Ort der Gefängnis-und Folterkammern für die mutmaßlichen Ketzer und Gegner der katholischen Kirche.
Danach besuchen Sie das Kloster und die Kirche von "San Pedro Claver", erbaut Mitte des 17. Jahrhunderts.
Übernachtung im Hotel Casa Don Luis by Faranda Boutique.
Nach dem Frühstück werden Sie in Ihrem Hotel abgeholt und fahren zunächst zum Kloster La Popa. Das Kloster liegt auf dem höchsten Berg der Stadt. Sie genießen einen herrlichen Rundblick über die Altstadt und die Bucht. Weiter fahren Sie zum Fort San Felipe, dessen gewaltige Festung das Bild der Stadt beherrscht. Am Nachmittag genießen Sie eine Rumprobe in El Arsenal: The Rum Box.
Abendessen im Restaurant "El Santisimo". Im Herzen der "Ciudad Amurallada" (ummauerte Stadt) befindet sich das Restaurant "El Santisimo". Es ist ein ausgezeichnetes Restaurant mit romantischer Atmosphäre und lokaler Küche mit französischem Touch.
Übernachtung Bantú by Faranda Boutique
Bummeln Sie nochmal durch die wunderschöne Altstadt, bevor es am Nachmittag von Cartagena per Flug nach Bogotà geht. Hier besuchen Sie am Flughafen noch das bekannte Andres Paradero Restaurant und genießen ein kolumbianisches Abschiedsessen, bevor am späten Abend Ihr Rückflug nach Wien startet.
F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen

Reisebeschreibung & Inklusivleistungen:

Was sind Ihre Sinneseindrücke, wenn Sie an Kolumbien denken? Bestimmt haben Sie den Duft frischgerösteten Kaffees in der Nase, würden am liebsten sofort Ihre Hüften zu heißen Salsa- Rhythmen schwingen und spüren förmlich die erfrischende Brise der Karibik mit ihren weißen, von Kokospalmen gesäumten Traumstränden. Dieses fantastische Reiseziel birgt in den voller Lebensenergie strahlenden Metropolen, seiner vielfältigen Landschaft und den uralten archäologischen Stätten die Geheimnisse mystischer Kultur, traditionellen Kaffee-Anbaus und echter Lebensfreude. Dazu kommen Farben, Gerüche und Aromen der kolumbianischen Küche, die sich in exotischen Geschmacksexplosionen entfalten. Erleben Sie all dies und noch viel mehr auf dieser eindrucksvollen Rundreise: Viva Colombia!


HIGHLIGHTS IHRER REISE:

* Koloniale Prachtstädte Cartagena und Villa de Leyva

* Kaffeezone mit atemberaubenden Landschaften und malerischen Dörfern

* Mystische Steinskulpturen in San Agustin

* Präkolumbianische Goldkunstwerke

* Traditioneller Wochenmarkt in Silvia

* „Weiße Stadt“ Popayán

* Karibikflair und weiße Traumstrände

* Kulinarischer Streifzug


INKLUDIERTE LEISTUNGEN:

* Flüge Economy Class mit Lufthansa ab/bis Wien via Frankfurt nach Bogotá

* Inlandsflüge Bogotá – Armenia, Neiva – Bogotá – Santa Marta, Cartagena - Bogotá

* 14 Nächte in ausgewählten Boutiquehotels und Haciendas inkl. Frühstück

* 5 Mittag- und 10 Abendessen

* Alle Besichtigungen und Ausflüge inkl. Eintritten lt. Reiseverlauf

* Alle Transfers im klimatisierten Bus

* Durchgehende örtliche, deutschsprachige Reiseleitung

* Reiseführer Kolumbien pro Zimmer


NICHT INKLUDIERTE LEISTUNGEN:

* Trinkgelder & Ausgaben persönlicher Natur 

* Im Reiseverlauf nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke


OPTIONAL BUCHBARE UPGRADES*:

Aufpreis Premium Economy Class derzeit € 400 p.P.

Aufpreis Business Class derzeit € 1.700 p.P.

*Upgrades vorbehaltlich Verfügbarkeit. Durch Zwischenverkauf können sich Preis und Verfügbarkeit jederzeit ändern.


VORAUSSICHTLICHE FLUGZEITEN MIT LUFTHANSA:

14.08.24 Wien – Frankfurt 11:20 – 12:50 Uhr (OS209) Flugdauer: 01:30h

14.08.24 Frankfurt – Bogotá 14:15 – 18:55 Uhr (LH542) Flugdauer:11:40h


28.08.24 Bogota – Frankfurt 23:30 – 17:50 Uhr +1 (LH543) Flugdauer:11:20h

29.08.24 Frankfurt – Wien 19:30 – 20:55 Uhr (OS216) Flugdauer: 01:25h


Klasse: Economy, Freigepäck: 23kg;

Freigepäck bei den Inlandsflügen: 23kg

Flugzeitenänderung im Rahmen der Fluggastrechteverordnung, des Pauschalreisegesetzes und der Rechtssprechung ausdrücklich vorbehalten.


IHRE HOTELS WÄHREND DER REISE:

2 Nächte in Bogotá: bh Bicentenario 
14.08. – 16.08.2024 

1 Nacht in Villa de Leyva: La Posada de San Antonio
16.08. – 17.08.2024

2 Nächte in Armenia:  Hacienda Combia
17.08. – 19.08.2024

1 Nacht im Valle de Cauca:  Hotel La Huerta
19.08. – 20.08.2024

1 Nacht in Popayán:  La Plazuela Popayan
20.08. – 21.08.2024

2 Nächte in San Agustín: Akawanka Lodge
21.08. – 23.08.2024

1 Nacht in Neiva:  GHL Style Neiva
23.08. – 24.08.2024

2 Nächte in Santa Marta 
24.08. – 26.08.2024

2 Nächte in Cartagena:  Hotel Casa Don Luis by Faranda Boutique
26.08. – 28.08.2024


PROGRAMMHINWEISE:

* Österreichische Staatsbürger benötigen für die Einreise nach Kolumbien einen mindestens für die Dauer des Aufenthalts gültigen Reisepass. Mehr Informationen.

* Bitte informieren Sie uns bei etwaigen Lebensmittelunverträglichkeiten oder Ernährungsformen (z.B. Vegetarier).

* Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Reisende. Die Columbus Reisen GmbH behält sich vor, die Reise bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 40 Tage vor Reiseantritt abzusagen. Maximalteilnehmerzahl: 16 Personen

* Diese Reise ist aufgrund der unterschiedlichen Transportmittel und des Besichtigungsprogramms nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet.

* Hotel-, Restaurant- und Programmänderungen auf gleichem Standard aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten.

* Sie finden das Formblatt zur vorvertraglichen Unterrichtung über Ihre Rechte bei einer Pauschalreise, unsere Allgemeinen Reisebedingungen sowie Hinweise zum Datenschutz hier

Downloads zu dieser Reise